Forder-Förder-Projekt am Käthe-Kollwitz-Gymnasium

Seit Februar begleiten wir das sogenannte Förder-Forder-Projekt am Käthe-Kollwitz-Gymnasium. Highlight des Projektes waren die Präsentationen der Schüler*innen im Kinosaal des Zeiss-Planetarium am 12.06.2019.

was ist das Forder-Förder-Projekt?

Das Forder-Förder-Projekt ist ein Projekt zur Begabtenförderung in Kooperation mit der Universität Münster und der Initiative „Leistung macht Schule“. Ziel des Projektes ist es, einen Lernraum zu schaffen, in dem sich Schüler*innen selbstbestimmt und unter eigener Regie mit Themen befassen können, die sie interessieren. Dadurch soll die Selbstständigkeit sowie die Fähigkeit sich im Selbststudium Inhalte zu erarbeiten, gestärkt werden.
Deshalb wurden acht Schüler*innen der 6. Klassen von ihren Klassenkamerad*innen ausgewählt, um ein Halbjahr lang intensiv an einem Thema ihrer Wahl zu arbeiten.

Methodentraining, Expertenarbeiten und Vorträge

In Begleitung der betreuenden Lehrkräfte Frau Manthey und Herrn Hölscher sowie den Schlaufüchsen Diana und Judith erarbeiteten sich die Schüler*innen verschiedene Methoden.
Jeden Mittwoch um acht wurde 80 Minuten am Projekt gearbeitet.
Zunächst ging es darum, ein Thema auszuwählen und einzugrenzen. Dazu wurden die Schüler*innen an die Methoden der MindMap und des Brainstormings herangeführt.
Nachdem die Themen feststanden, konnte es mit der Recherche losgehen. Dabei lernten die Kinder die Seriosität von Quellen  zu bewerten und korrekte Quellenangaben zu machen.
Zu ihren Themen schrieben sie eine Arbeit über vier bis fünf Seiten. Zum ersten Mal in ihrer schulischen Laufbahn konnten die Schüler*innen erfahren, wie man eine wissenschaftliche Arbeit schreibt, sich strukturiert ausdrückt und sich auf das wesentliche beschränkt.
Der letzte Teil des Projektes war den Vorträgen gewidmet. Die Schüler*innen lernten wie eine gute Power-Point-Präsention aussieht und was man beachten muss, damit ein Vortrag richtig überzeugend wird. Dann konnte noch einmal geübt werden, das eigens gewählte Thema zu präsentieren, bevor die Präsentation vor größerem Publikum im Zeiss-Planetarium gehalten wurde.

Präsentationen im Zeiss-Planetarium

Am 12.06.2019 im Kinosaal des Zeiss-Planetariums präsentierten die Schüler*innen ihre Themen. Von Klimawandel bis Mandarinchinesisch war alles dabei. Die Mitschüler*innen, Eltern und Lehrkräfte durften an diesem Abend acht vielfältige und verschiedene Vorträge hören.
Die Expertenarbeiten lagen ebenfalls aus und konnten von allen Gästen begutachtet werden.
Nachdem alle Vorträge gehalten waren, gab es für alle Teilnehmenden eine Urkunde sowie ein kleines Geschenk um ihnen für ihr Engagement und die große Eigeninitiative zu danken.
Am darauffolgenden Montag gab es noch eine kurze Auswertung des Projektes, bei dem die Schüler*innen sowohl Feedback bekamen, als auch ein Feedback an die Projektbegleitung geben konnten. Dabei war zu erkennen, dass das Forder-Förder-Projekt ein Erfolg war. Hoffentlich kann das Projekt in den nächsten Jahren noch besser und reibungsloser werden, wenn das Feedback der Schüler*innen respektiert wird.