Eröffnung der Bildungslandschaften Marzahn-Hellersdorf

Am 10.10.2018 sind im Schloss Biesdorf feierlich die Bildungslandschaften für Marzahn-Hellersdorf eröffnet worden. 25 Schulen, 4 Sportvereine, der Bezirksschulbeirat, der Berzirkselternausschuss und der Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis werden zukünftig miteinander kooperieren. Alle gemeinsam beschließen damit Berlins größten Bildungsverbund.

Zusammen mehr erreichen
Die verschiedenen Schulen, lokalen Vereine und Projektpartner unterschiedlicher Ausrichtung wollen an einem Strang ziehen, um im Bezirk durch vernetztes Arbeiten mehr und mehr Angebote für alle Schüler*innen zu etablieren. Dabei werden in den Handlungsfeldern „Unterstützen“, „Begeistern“ und „Übergänge begleiten“ gemeinsam Ziele gesteckt und Projekte umgesetzt. Die Bildungslandschaftsmanager sollen die Einrichtungen miteinander vernetzen, Ideen aufgreifen und Projekte initiieren.

Gekommen, um zu bleiben
Die Bildungslandschaften für Marzahn-Hellersdorf sind aber kein einmaliges Projekt, sondern eine Kooperation für die Zukunft. Durch vernetzte Zusammenarbeit sollen die Kinder im Bezirk entlang ihres gesamten Bildungswegs unterstützt, begeistert und begleitet werden. Nach und nach werden weitere Schulen in die Bildungslandschaft integriert, sodass irgendwann möglichst alle Schulen des Bezirks miteinander in einem Bildungsverbund kooperieren, damit alle Schüler*innen gleichermaßen durch die entstandenen Angebote profitieren können.

Welche Rolle spielt Schlaufuchs Berlin?
Schlaufuchs Berlin übernimmt die kostenfreie Beratung der Mitglieder des Bildungsverbundes und die Koordination der Bildungslandschaftsmanager. Durch unsere Zusammenarbeit mit verschiedenen Schulen in Berlin, Vereinen und anderen Partnern haben wir in den letzten Jahren ein Netzwerk aufgebaut, dass die Schulen bereichern kann. Denn Schule ist mehr als ein Ort, wo Mathe, Deutsch und andere Fächer unterrichtet, Hausaufgaben aufgegeben und Prüfungen geschrieben werden. Schule ist Schule ist ein Lebensraum (oder sollte es zumindest sein) und nach Möglichkeit auch ein Lebensraum, in dem man sich und seine Fähigkeiten frei entfalten kann, um zu Lernen, gemeinsam Ideen zu entwickeln und ein soziales Netz ganz offline um sich herum aufzubauen. Schule zu diesem Lebensraum zu machen ist unsere Mission.