Deutsch Einheit 4: Sprachwissen und Sprachbewusstsein

Hallo ihr Lieben!

Heute ist auch schon die letzte Einheit in Deutsch an der Reihe. Wir beschäftigen uns mit Wortarten, Kommasetzung, Satzgliedern und Zeitformen – also alles, was das Grammatikherz begehrt ;)

 

Ablauf für heute:

  1. Check-in – Wie geht es euch?
  2. Wortarten – Welche gibt es?
  3. Übung Wortarten bestimmen
  4. Kommasetzung – Wann muss ich ein Komma setzen?
  5. Übung Kommasetzung
  6. Satzglieder – Was sind Satzglieder und wie bestimme ich sie?
  7. Übung Ersatz- und Umstellprobe
  8. Pause
  9. Satzglieder – Wie frage ich nach ihnen
  10. Übung Satzglieder bestimmen
  11. Übung Adverbiale Bestimmungen
  12. Zeitformen – Welche gibt es?
  13. Übung Verben in die richtige Zeitform einsetzen
  14. Zusammenfassung
  15. Fragerunde

 

Präsentation für die heutige Sitzung:

Sprachwissen und Sprachbewusstsein

Übersicht zu den Wortarten

Arbeitsblätter:

1.  Trennne die Haupt- und Nebensätze richtig! (Hier findest du die Lösungen)

 

2. Ermittle die Satzglieder durch die Umstell- und Verschiebeprobe! (Hier findest du die Lösungen)

 

3. Bestimme die Satzglieder! (Hier findest du die Lösungen)

 

4. Bestimme die Adverbialen Bestimmungen! (Hier findest du die Lösungen)


Deutsch Einheit 3: Sprechen und Zuhören

Hallo ihr Lieben! Heute schauen wir uns an, worauf ihr beim Sprechen (wenn ihr beispielsweise ein Referat haltet) und beim Zuhören achten könnt!

 

Ablauf für heute:

  1. Check-In – Wie geht es euch?
  2. Sprechen – Worauf kann ich achten?
  3. Übung 1 Tagesablauf
  4. Feedbackrunde zu Übung 1
  5. Pause
  6. Hören – Hinhören – Zuhören
  7. Übung 2 Radiobeitrag
  8. Zusammenfassung – Was habe ich heute alles gelernt?
  9. Fragerunde

 

Präsentation für die heutige Sitzung

Sprechen und Zuhören

 

Radiobeitrag

Hier findet ihr den Radiobeitrag für die Übung 2: Kribbelkrabbel: Insekten-Check!

Hört euch den Beitrag vom Anfang bis ca. Minute 3:58 an, gerne auch insgesamt zweimal!

 


Englisch Einheit 1: Hörverstehen und Sprechen

Liebe Schüler:innen,

heute tauchen wir gemeinsam in die englischsprachige Welt ein. Dafür werden wir uns Dialoge anhören, die uns die Verständigung im Alltag erleichtern und dabei helfen, leichte Fragen zu beantworten.

Let's start!

To-Do List for today

  1. Warm-Up: Question and Answer Game
  2. Was ist Hörverstehen und welche Hörstrategien gibt es?
  3. Hörverstehensaufgabe  1 - Grocery Shopping
  4. Words and phrases that you can use at the grocery store 
  5. Hörverstehensaufgabe 2 - My School Day 
  6. Classroom Phrases, expressions and questions used in school
  7. Conclusion

Warm-Up: Question and Answer Game

Get to know your classmates better! Answer the question, then pass along the next question.

  1. What’s your name?

2.   How old are you?

3.   What’s your favourite colour?

4.   Where do you live?

5.   What are the names of your parents?

6.   What did you eat for breakfast?

7.   What’s your favourite film?

8.   What did you do yesterday?

9.   What will you do this Summer?

10. What are your hobbies?

11. How often do you do them?

12. What sports do you like?

13. What’s your favourite food?

14. Where would you like to travel?

15. Who is your favourite person?

Was ist Hörverstehen und welche Hörstrategien gibt es?

Ein gutes Hörverstehen hilft dir, in englischsprachigen Ländern ohne Probleme zurechtzukommen.

Im Englischunterricht hörst du dir meistens eine Situation an und musst danach verschiedene Verständnisfragen zu dem Hörtext beantworten. 

In einer Hörverstehensaufgabe hörst du ein aufgenommenes oder vorgesprochenes Gespräch. Danach sollst du meistens beschreiben, worum es in dem Gespräch ging. Oft musst du auch Fragen zu dem Gespräch beantworten. Bei Hörverstehensaufgaben kann es passieren, dass man einzelne Wörter oder Ausdrücke nicht sofort versteht. Meistens hörst du den Text ein zweites Mal und so kannst du bei schwierigen Stellen nochmal genau hinhören. Beim Hörverstehen sind die Hauptinformationen meistens wichtiger als die Details. Deshalb ist es nicht immer wichtig, alles komplett zu verstehen.

Wenn es mehrere Hördurchgänge gibt, solltest du beim ersten Hören versuchen, den Gesamtzusammenhang zu verstehen.

Beim zweiten Hören solltest du Notizen machen und beginnen, deine Antworten einzutragen.

Hörstrategien - Wie du eine Hörverstehensübung löst 

Schritt 1: Lies dir die Fragestellung genau durch

Bevor du beginnst, den Inhalt des Gesprächs zu verstehen und jedes Detail aufzuschreiben, ist es zunächst wichtig, die gestellten Fragen gründlich zu lesen, damit du weißt, worauf du beim Hören achten musst. Somit vermeidest du, dich in Details zu verlieren.

Der erste Hördurchgang wird erst dann gestartet, wenn du dir die Fragen durchgelesen hast.

Schritt 2: Mach dir während der Hördurchgänge Notizen

Höre dir den Track erst einmal komplett an. Erst beim zweiten Hören beginnst du mit dem Notieren deiner Notizen. Versuche sie dabei schon den richtigen Fragen zuzuordnen. Denk daran, dass dir die Informationen in einem Track nicht immer in der Reihenfolge geliefert werden, in der auch die Fragen gestellt sind.

Dies könnte zum Beispiel so aussehen:

interview for article in school magazine

saw programme on TV; want to do something

starts project at school about problems

Schritt 3: Fülle deine Lücken bzw. verbessere deine Antworten

Wenn du den Track ein weiteres Mal hörst, kannst du deine Antworten auf Richtigkeit überprüfen. So kannst du falsche Aussagen ggf. verbessern oder weitere Informationen hinzufügen. Formuliere zum Schluss deine Antworten in vollständigen und sinnvollen Sätzen. Falls du Schwierigkeiten haben solltest, deine Sätze zu formulieren, so kannst du immer mit einem Teil des Fragesatzes beginnen, um deine Antwort einzuleiten.

Why is Emma interviewing Jack? – Emma is interviewing him because she wants to write an article for a school magazine.

Why did Jack want to get involved in environmental issues? – He wanted to get involved in environmental issues because he had seen a programme about these problems on TV and wanted to do something about it.

What did Jack decide to do after he was in Blackpool? – He decided to start a project at school to do something about the environmental problems.

Hörverstehensaufgabe  1 - Grocery Shopping

Wir beginnen mit der ersten Hörverstehensaufgabe. 

Schaue dir dieses Video an und notiere die englischen Vokabeln auf dem Aufgabenblatt.

Words and phrases that you can use at the grocery store

Hast du noch Fragen?

Wenn alles klar ist, dann können wir mit der zweiten Hörverstehensaufgabe weitermachen.

Hörverstehensaufgabe 2 - My School Day

Schau dir das zweite Video an. Vervollständige nach dem Anschauen die Classroom Phrases auf dem Arbeitsblatt.

Classroom Phrases, Expressions and Questions used in school

Conclusion Game - Simon Says

Stand up from your chair. Listen to the instructions and follow my actions. But pay attention, at some point I will try and trick you so be careful not to get caught!

For example I might say "Simon says, hands on head" and you have to place your hands on your head.

If you don't do it correctly or are just too slow then you are out of the game and should sit back down on your chair. So listen very carefully!


Deutsch Einheit 01: Leseverständnis

Hallo ihr Lieben!

Heute starten wir mit der ersten Einheit in Deutsch. Es wird vor allem ums Lesen gehen und wir werden uns anschauen, mit welchen Strategien und Techniken ihr euch am besten einen Text erarbeiten könnt.

 

Ablauf für heute:

  1. Check-in – Wie geht es euch?
  2. Haben wir Leseratten im Kurs? Wer liest was?
  3. Lesestrategien – Was kann ich vor, während und nach dem Lesen beachten?
  4. Übung 1 "Der Frühling" – Text lesen
  5. Übung 1 "Der Frühling" – Alle beantworten für sich die Fragen zum Text
  6. Übung 1 "Der Frühling" – Ergebnisse in der großen Gruppe zusammentragen
  7. Pause
  8. Übung 2 "Der Igel" – Markieren
  9. Übung 3 – Quiz zu den verschiedenen Lesetechniken
  10. Zusammenfassung – Was habe ich heute gelernt?
  11. Fragerunde und Verabschiedung

 

Leseverständnis

Hier findet ihr die Präsentation für die heutige Sitzung – also alle Informationen zu den Lesestrategien und die Übungen, die wir heute machen werden.

 

Lesetexte

Hier findet ihr den Text zur Übung 1 – Der Frühling und hier findet ihr die dazugehörigen Fragen.

Hier findet ihr den Text zur Übung 2 – Sachtext Igel

Noch mehr Übungstexte findet ihr hier.

 

Lesetechniken

Hier findest du noch einmal eine Zusammenfassung zu den verschiedenen Lesetechniken, sowie das Quiz (Übung 3)

https://www.studienkreis.de/deutsch/lesetechniken-lesemethoden/


Einheit 10 - Grammar; Satzbildung, Fragestellung & Hilfsverben

Hello everyone!

heute geht es um den Satzbau und Fragestellungen im Englischen. Grundsätzlich gibt es eine Powerpoint zur Orientierung und als Tafelbild. Außerdem gibt es auch ein Arbeitsblatt für die Schüler, welches ihr euch ausdrucken könnt und dort die Aufgaben bearbeiten könnt. Das Arbeitsblatt dient euch auch als Zusammenfassung der heutigen Stunde. Alos bewahrt es gut auf und heftet es euch in euren Englischhefter, damit ihr etwas habt wo ihr später gegebenenfalls nachschauen könnt.

Dazu starten wir mit der einfachen Satzbildung. Dort erklären wir euch wie ein einfacher Satz in Englisch aufgebaut ist und welche Ausnahmen er haben kann. Danch sollt ihr paarweise jeweils eigene Sätze bilden. Aber keine Angst, wir helfen euch. Die Zeitangaben auf dem Arbeitsblatt sind auch nur als Richtlinien gedacht. Ihr müsst euch auch gar nicht daran halten sondern es als ungefähre Richtline sehen. Passt es einfach an euren Arbeitstyp und Schnelligkeit an.

Nachdem wir geklärt haben, wie die Sätze gebildet werden geht es nun zu den Fragen. Dort werden wir euch auch erstmal erklären wie Fragen gebildet werden. Dabei können wir natürlich auch immer zusammen arbeiten. Die Folien sind am Anfang auch so gedacht, dass wir euch durch Fragen am Anfang versuchen ins Thema reinzuholen, einfach um zu schauen ob ihr mit bestimmten Begriffen vielleicht schon etwas anfangen könnt.

Nach diesem Teil kommt ihr zu den Modal Verben. Dort ist die Abfolge auch ähnlich. Danach könnt ihr auch eine Pause einlegen, natürlich wie es euer Arbeistempo zu lässt.

Das große Stundenziel ist heute eine Anfertigung eines Dialogs anhand des gewonnenen Wissens. Beachtet hierbei auch, dass die Zeit eine Richtlinie ist und ihr euch so viel Zeit gebt wie ihr habt und braucht. Mir ist bewusst, dass diese Aufgabe für den einen oder anderen sehr herrausfordernd sein kann. Deswegen ist es hier auch wichtig sich einfach zu probieren, immer zu fragen und paarweise zu arbeiten. Falls es nicht klappen sollte ist es nicht schlimm, der Dialog muss nicht außergewöhnlich sein. Der Sinn dahinter ist es, das erworbene Wissen über die Bildung von Sätzen hier anzuwenden und zu reproduzieren.

Es ist auch nicht schlimm wenn ihr nicht alles schafft.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß! Good luck!

Hier noch ein paar Erklärvideos für euch

Satzbau in Aussagesätzen

Satzbau in Fragen

Fragewörter

Fragen und Kurzantworten mit do und does

Einheit 9: Authentische Dialoge

Liebe Schüler*innen,

heute befassen wir uns mit authentischen Dialogen, die im Restaurant, im Einkaufszentrum oder in der Schule etc. ablaufen.

Zur Vorbereitung könnt ihr euch diese Videos anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=bgfdqVmVjfk

https://www.youtube.com/watch?v=jy88ejZrPWw

Nun, entscheidet ihr zusammen mit eurem*r Fuchs/Füchsin welches Szenario ihr bearbeiten wollt (beim Arzt, beim Einkaufen, am Flughafen,...). Gemeinsam erarbeitet ihr dann die wichtigsten Vokabeln, die ihr für den Dialog braucht, welchen ihr anschließend erstellt (Ihr könnt euch dafür gerne diese Seite als Beispiel anschauen: https://www.colanguage.com/de/dialoge-auf-englisch).

Jetzt seid ihr gefragt! Überlegt euch in 3er oder 4er-Gruppen, welches Szenario ihr nachstellen möchtet und erarbeitet passend dazu einen Dialog. Stellt euch eine Vokabelliste auf, bevor ihr mit dem Dialog anfangt.

Am Ende kann jede Gruppe ihre Ergebnisse vorstellen. Wenn noch Zeit übrig bleibt, könnt ihr einen weiteren Dialog in Gruppen oder mit eurem*r Fuchs/Füchsin erstellen!

Viel Spaß!

 


Mathe Einheit 4: Daten und Zufall

Hallo liebe Schüler:innen,

heute ist schon die vierte Einheit zu Mathe an der Reihe und wir beschäftigen uns mit Daten und Zufall. Es warten ein paar spannende Einblicke in die Welt der Wahrscheinlichkeiten auf euch, sowie das ein oder andere kleine Zufallsexperiment. Dafür wäre es super, wenn ihr alle eine Münze eurer Wahl mit in den Kurs bringt. Aber ich will gar nicht zu viel vorwegnehmen – also auf in die letzte Mathe-Runde und ganz viel Spaß!

 

Unser Ablauf für heute:

 

  1. Kurzes Check-in – Wie geht es euch?
  2. Einführung – Was sind Wahrscheinlichkeiten und wofür brauche ich sie?
  3. Übung 1 – Zufall oder Kein Zufall?
  4. Übung 2 – Wahrscheinlichkeiten einschätzen
  5. Was ist Zufall überhaupt? (Kurzes Video von Simple Club)
  6. Pause
  7. Zufallsexperiment – Münzwurf
  8. Schreib dir zwei Dinge auf, die du heute interessant fandest und dir merken möchtest!
  9. Zusammenfassung – Was habe ich heute gelernt?
  10. Fragerunde und Verabschiedung

 

Einblick ins Thema

Wenn ihr wollt, könnt ihr bereits einen kleinen Einblick in unsere Sitzung gewinnen und die Folien zu  Daten und Zufall  einsehen. Hier findet ihr auch die Übungen, die wir heute bearbeiten. Keine Sorge – Überfliegen reicht erstmal!

 

Was ist Zufall?

Hier ist einmal das Video, das wir uns heute im Kurs besprechen werden. Ihr könnt es euch aber gerne schon vorab anschauen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=mxlNtjlKw30

 

 

 

 

Für die Schlaufüchse (und euch Schüler:innen nach dem Kurs)

Daten und Zufall (mit Lösungen)